Kurt gründete mit der BIKEACADEMY im Jahr 1999 nach einer Karriere als Mountainbike- und Rennradfahrer die erste Mountainbikeschule in Österreich. Während er mit Tourenfahrern, MTB Anfängern und Marathon Fahrern trainierte und sie auf Touren führte, arbeitete er auch als Trainer im österreichischen Mountainbike Nationalteam und baute unter anderem das Kirchberger Talent Elisabeth Osl von der Jugendklasse bis zur Olympiateilnahme 2008 in Peking auf. Dort coachte er das österreichische Team auch als Trainer zum 6. Rang (Christoph Soukup) und 11. Rang. In der Nachwuchsarbeit der Radunion St.Johann ist er auch maßgeblich beteiligt und trainiert Kids von 4 – 16. Jahren. Schon lange hat ihn privat das Gravity Fieber gepackt wo er bei Endurorennen seinen Background als BMX Rider auf den Trail bringen kann und hin und wieder einen Platz auf dem Podest einfährt. Im Jahr 1995 hat der Mountainbiker der ersten Stunde seine Guide-Ausbildung abgeschlossen, 2002 den Kurs zum MTB Instruktor absolviert und 2008 die staatliche Mountainbike Trainer Ausbildung bestanden. Im Jahr 2019 hat er auch die Diplomtrainer Prüfung abgeschlossen, die höchst mögliche Trainerausbildung in Österreich. Über die Bikeacademy bildet er jährlich zahlreiche MTB Fahrtechniktrainer aus und unterrichtet an der Sportakademie in Wien sowie an der Universität Salzburg. Auch an den fahrtechnischen Fertigkeiten des ÖRV Nationalkaders darf der Fahrtechnik-Guru aus Kirchberg noch ab und zu feilen. Im Spitzensport ist er mit einzelnen Athleten befasst, welche er fahrtechnisch individuell betreut oder betreut hat: Elisabeth Osl, Anne Terpstra, Kevin Maderegger, Daniel Schemmel, Max Foidl, Alexander Gehbauer, Alban Lakata, Sally Bigham, uvm…